ABWASSER

2018

Geschäftsfelderweiterung ab 01.01.2018 - Niederschlagswasser für die Einheitsgemeinde Stadt Gommern

25-jähriges Firmenjubiläum

Rezertifizierung nach DIN EN ISO 9001 : 2015 (Trink- und Schmutzwasser)

2017

Geschäftsführerwechsel

Verabschiedung des langjährigen Geschäftsführers Bernd Wienig (1993 - 2017)

Neuberufung der Geschäftsführer Hans-Jürgen Mewes und Claudia Neumann zum 01.04.2017

 

2015

Rezertifizierung nach DIN EN ISO 9001 : 2008 (Trink- und Schmutzwasser)

2013

20-jähriges Firmenjubiläum

2012

Rezertifizierung nach DIN EN ISO 9001 : 2008 (Trink- und Schmutzwasser)

Neubau des Meisterbereiches Trinkwasser/Abwasser Zerbst/Anhalt

2011

Neubau des Meisterbereiches Trinkwasser/Abwasser Möckern

2009

Rezertifizierung nach DIN EN ISO 9001 : 2008 (Trink- und Schmutzwasser)

2007

ab 01.01.2007 wird aus der Wassergesellschaft Börde-Westfläming mbH die Heidewasser GmbH

ab 01.08.2007 tritt der Abwasserzweckverband Möckern als 7. Gesellschafter der Heidewasser GmbH bei, Übernahme der Durchführung der Aufgaben der Schmutzwasserbeseitigung im Entsorgungsgebiet durch Dienstleistungsvertrag

Erweiterung des Geschäftsfeldes Dienstleistung Schmutzwasser

2006

Beschluss der Gesellschafterversammlung zur Namensänderung der Gesellschaft
 
1. Ausgabe der Wasser-Abwasser-Zeitung regional in Kooperation mit den Abwasserzweckverbänden "Untere-Ohre", "Aller-Ohre", "Nördliche Börde", "Speetze" und dem Wasserverband Haldensleben

2006

Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001 : 2000 (Trink- und Schmutzwasser)

2004 bis 2006

aus dem Abwasserzweckverband Zerbst, dem Abwasserverband "Rosseltal", dem Abwasserzweckverband Loburg und dem Wasserverband Westfläming entwickelt sich zum 01.01.2006 der Abwasser- und Wasserzweckverband Elbe-Fläming

Erweiterung des Geschäftsfeldes Dienstleistung Schmutzwasser im AWZ

2004

Übernahme der Aufgaben der Schmutzwasserbeseitigung im Entsorgungsgebiet des Wasser- und Abwasserzweckverbandes Gommern

Erweiterung des Geschäftsfeldes Dienstleistung Schmutzwasser

Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001 : 2000 (Trinkwasser)

2003

Beitritt des Abwasserzweckverbandes Zerbst als weiterer Gesellschafter der WBW mbH, Durchführung der Aufgaben der Schmutzwasserbeseitigung im Entsorgungsgebiet durch Dienstleistungsauftrag

Integration des Geschäftsfeldes Dienstleistung Schmutzwasser

2000

Erweiterung des Gebietes des Wasserzweckverbandes Oranienbaum-Wörlitz-Vockerode um die Trinkwasserversorgung für Vockerode

1999

Beitritt des Wasserzweckverbandes Oranienbaum-Wörlitz-Vockerode als weiterer Gesellschafter der WBW mbH

Erweiterung des Geschäftsfeldes Trinkwasser

1997

Stadt Zerbst wird Gesellschafter

Erweiterung des Gebietes des Wasserverbandes Westfläming

Erweiterung des Geschäftsfeldes Trinkwasser

1995

Beitritt des Wasser- und Abwasserzweckverbandes Gommern als weiterer Gesellschafter der WBW mbH

Erweiterung des Geschäftsfeldes Trinkwasser

Erweiterung des Gebietes des Wasserversorgungsverbandes "Im Burger Land"

1994

Übernahme des operativen Geschäftes der Trinkwasserversorgung in den Gesellschaftergebieten

1993

Gründung als Wassergesellschaft Börde-Westfläming mbH WBW durch die Gesellschafter Wasserverband Haldensleben, Wasserversorgungsverband "Im Burger Land" und Wasserverband Westfläming